Sprechstunden:
Montags 10 - 12 Uhr, Mittwochs 15 - 17 Uhr
Stadthaus 1
Raum 110
0251 492 60 80

Gesund und Aktiv älter werden in Münster

Bereits zum 6. Mal fand am Mittwoch, 08.11.2017 die Veranstaltung „Gesund & Aktiv – Älter werden in Münster“ im Rathausfestsaal statt. Die Veranstaltung war wieder einmal ein voller Erfolg. Rund 200 Seniorinnen und Senioren informierten sich über unterschiedliche Möglichkeiten, auch im Alter gesund und aktiv zu bleiben. Gesundheitsförderung und Prävention haben eine große Bedeutung für die Selbstständigkeit und das Wohlbefinden älterer Menschen und tragen entscheidend zu hoher Lebensqualität im Alter bei. Um den ein oder anderen Denkanstoß zu geben und über verschiedene Themen zu informieren, waren im Rathaus zahlreiche unterschiedliche Organisationen mit Informationsständen vertreten.

Der „Alltags-Fitness-Test“ des Stadtsportbundes Münster war eine von vielen Stationen. Mit einer Hantel 30 Sekunden die Kraft in den Armen testen oder zwei Minuten lang das Knie heben – die körperliche Fitness sei besonders wichtig für ein selbstständiges Leben bis ins hohe Alter.

Organisiert wurde die Veranstaltung von aktiven Seniorinnen und Senioren in Münster, der Kommunalen Seniorenvertretung Münster (KSVM), der Selbsthilfe-Kontaktstelle, der Volkshochschule und dem Gesundheitsamt. Nach einer kurzen Begrüßung durch die Bürgermeisterin Wendela-Beate Vilhjalmsson und Margareta Seiling als Vorsitzende der Kommunalen Seniorenvertretung Münster führte Moderator Dr. Norbert Schulze Kalthoff vom Gesundheitsamt direkt in das Programm ein. Der Nachmittag begann mit einem Vortrag der Polizei zum Thema „Sicher unterwegs und zu Hause“. Hier wurden zahlreiche Tipps mit auf den Weg gegeben. Es folgten verschiedene Projektvorstellungen der Volkshochschule Münster. Zum Abschluss des ersten Teils des Nachmittags sorgten „Die Zwarties“ mit Live-Musik für Unterhaltung.

In der Pause hatten die Besucher erneut die Möglichkeit, sich an den Infoständen zu informieren. Bei einer Tasse Kaffee, frischem Obst und Keksen fand ein reger Austausch mit Vertretern der Polizei, der Stadtwerke, der Verbraucherzentrale NRW, der Volkshochschule, der KSVM und vielen weiteren statt.

Nach der Pause lockerten „Die munteren Glühwürmchen mit den flotten Sohlen“, eine Seniorentanzgruppe der DJK Sportfreunde Münster, die Stimmung der Besucher auf. Sie übten einen gemeinsamen Tanz mit dem Publikum ein und setzten so das Motto des Nachmittages in die Tat um, indem sie das Publikum dazu brachten, selbst aktiv zu werden. Dadurch waren die Seniorinnen und Senioren perfekt darauf vorbereitet, sich beim zweiten Teil der Veranstaltung noch einmal voll auf die Vorstellung der weiteren Projekte zu konzentrieren. Die Tanzgruppe übt jeden Freitag spezielle Schrittfolgen und Choreographien für Senioren ein, wobei der Spaß im Vordergrund steht. Ein Einstieg ist jederzeit möglich.

Neben Präsentationen der Verbraucherzentrale NRW über „Essen auf Räder“ und den „Sinn, Unsinn und das Risiko von Nahrungsergänzungsmitteln“ stellte Hermann Holzapfel den Verein „Anti Rost“ vor. „Anti Rost“ bietet Kleinreparaturen und haushaltsnahe Dienstleistungen durch Seniorinnen und Senioren an. Der Verein sucht immer neue begeisterte Heimwerker/innen, die sich engagieren möchten. Diese kommen dann z. B. zum Einsatz, wenn eine Schublade klemmt oder eine Glühbirne ausgetauscht werden muss. Den krönenden Abschluss machten erneut „Die Zwarties“. Mit vielen verschiedenen Songs brachten sie auch einige Besucher dazu, das Tanzbein zu schwingen.

Nach der guten Beteiligung bei der diesjährigen Veranstaltung bleibt zu hoffen, dass man sich auch im nächsten Jahr zum 7. Mal zu Gesund & Aktiv – Älter werden in Münster trifft und bis dahin viel von dem Nachmittag mitgenommen hat und umsetzen wird.