Sprechstunden:
Montags 10 - 12 Uhr, Mittwochs 15 - 17 Uhr
Stadthaus 1
Raum 110
0251 492 60 80

Projekt "WEGBAR -Natur für alle" der NABU-Naturschutzstation Münsterland ausgezeichnet

Am 6. Juli 2018 verlieh Karl-Josef Laumann, Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW, in Münster der NABU-Naturschutzstation Münsterland für das Kooperationsprojekt "WEGBAR-Natur für alle" den Inklusions-Sonderpreis "Heimat ohne Hindernisse".

(v.l.) Harry K. Voigtsberger (NRW-Stiftung), Sandy Hamer (NeumannConsult), Claudia Pieper/Dr. Britta Linnemann (NABU-Naturschutzstation Münsterland), Karl-Josef Laumann (NRW-Sozialminister)

In seiner Laudatio bemerkte Harry K. Voigtberger, Ehrenpräsident der NRW-Stiftung, dass insbesondere dieses Projekt der NABU-Station Haus Heidhorn bedeute, Kommunikationsbarrieren abzubauen, um die Natur "fühlbar, hörbar und buchstäblich begreifbar zu machen", und zwar für Menschen mit und ohne Behinderungen. Die stellvertretende Projektleiterin Claudia Pieper betonte, dass es Ziel sei, mit diesem geplanten barrierefreien Biotoperlebnisgarten "allen Menschen einen Zugang zu unserer heimischen Natur zu ermöglichen".

Mitglieder der Kommunalen Senioren Vertretung Münster (KSVM) sowie der Kommission zur Förderung der Inklusion von Menschen mit Behinderungen (KIB), die das Projekt beratend begleiten, gratulierten nach der Preisverleihung dem Siegerteam.

 

Dr. Gerhard Bonn