Sprechstunden:
Montags 10 - 12 Uhr, Mittwochs 15 - 17 Uhr
Stadthaus 1
Raum 110
0251 492 60 80

Informationsveranstaltung zur Wahl in der Rüstkammer

Am 28.11.2018 wird die Kommunale Seniorenvertretung Münster (KSVM) zum vierten Mal gewählt. Aus diesem Grund hatte der Oberbürgermeister Lewe gemeinsam mit Florian Steinforth als Sprecher des „Runden Tisches – Seniorinnen und Senioren in Münster“ zu einer Informationsveranstaltung am 10.07.2018 eingeladen. Durch Initiativen und Organisationen des „Runden Tisches“ werden die künftigen Mitglieder der Seniorenvertretung in Form einer Delegiertenwahl gewählt. Neben vielen Mitgliedern des „Runden Tisches“ waren der Einladung auch interessierte Seniorinnen und Senioren aus Münster gefolgt, sodass Florian Steinforth die Gäste in der gut besuchten Rüstkammer begrüßen konnte.

Zuerst sprach die Vorsitzende der Landesseniorenvertretung Gaby Schnell über die politische Partizipation Älterer durch die Arbeit in Seniorenvertretungen. Sie ging auf die Veränderungen in der politischen Seniorenarbeit in den vergangenen Jahren ein, die eine neue Ausrichtung der Arbeit notwendig gemacht hat.

Jürgen Kupferschmidt, Leiter des Amtes für Bürger- und Ratsservice, warf in seinem Vortrag einen Blick hinter die Kulissen der Stadt Münster. Er erläuterte den Aufbau und die Strukturen der Verwaltung, des Rates und seiner Ausschüsse. Darüber hinaus ging er darauf ein, wie die KSVM in diese Strukturen eingebettet ist.

Nach einer kurzen Pause konnte die aktuelle Vorsitzende der KSVM Margareta Seiling einen Überblick über die aktuellen Themenfelder der KSVM geben. Neben den monatlichen Sitzungen und der Teilnahme an Ausschuss- und Gremiensitzungen arbeitet die KSVM verstärkt projektorientiert. In jüngster Vergangenheit wurde zum Beispiel eine Veranstaltung zum Thema „Neue Medien“ in Kooperation mit Schülerinnen und Schülern einer Realschule und ein Theaterstück zum Thema „Trickbetrügereien bei Älteren“ organisiert. Das Thema „Notfallvorsorge“ wird ganz aktuell in einer internen Arbeitsgruppe aufgearbeitet. Darüber hinaus engagieren sich viele Mitglieder in den Stadtteilarbeitskreisen „Älter werden in…“, die u.a. die Quartiersentwicklung aktiv vorantreiben wollen.

Die anwesenden Seniorinnen und Senioren konnten im Anschluss Fragen an die Referentinnen und den Referenten stellen. Auch nach der Veranstaltung fand ein reger Austausch statt.

Wer Interesse an einer Mitarbeit in der KSVM hat und sich über die Arbeit des Gremiums und die Voraussetzungen für die Wahl informieren möchte, kann sich an die Geschäftsstelle der KSVM wenden. Ansprechpartnerin ist Lena Heitz, Tel. 02 51/4 92-33 62 – Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!