Sprechstunden:
Montags 10 - 12 Uhr, Mittwochs 15 - 17 Uhr
Stadthaus 1
Raum 110
0251 492 60 80

Protokoll der Sitzung des Arbeitskreis „Älter werden in Gievenbeck“ vom 18.03.2015

Gastgeber: Ambulante Dienste, Quartierstützpunkt Toppheide, Herr Matthias Keil

Moderation: Christoph Tebel, Caritas-Beratungsstelle, Münster-Gievenbeck

Entschuldigt: Lars Stuhrbaum, Barbara Lipperheide, Frau Völker-Honscheid, die Mitarbeiter des Sozialamtes

 

1. Vorstellung des Quartierstützpunktes der Ambulanten Dienste e. V.

Herr Matthias Keil als Leiter stellt die Arbeit des Quartierstützpunktes vor. Der Quartiersstützpunkt

ist ein Modellprojekt für die ambulante Versorgung von Menschen mit Behinderung und alten

Menschen. Ziel ist es, selbstbestimmtes Leben in der eigenen Wohnung zu fördern. In der Arbeit

geht es um die Vernetzung der Kunden untereinander sowie um Kooperationen der Einrichtungen

innerhalb von Gievenbeck.

 

2. Vorstellung der Broschüre „Älter werden in Gievenbeck“

Angela Mörth als Leiterin der Einrichtung MuM erläutert den Inhalt der neuen Broschüre, die sich

im Aufbau orientiert an die städtischen Vorgaben für die Vereinheitlichung aller Broschüren, die

zum Thema „Älter werden“ auch in anderen Stadtteilen heraus gegeben werden. Erscheinen wird

die Broschüre in der Woche nach dieser Sitzung. Dazu wird entsprechend ein Presseartikel raus

gehen sowie eine Infomail an alle Einrichtungen Gievenbecks. Der Verteilungsmodus wird dann in

der Infomail beschrieben.

 

3. Auswertung der Fragebogenaktion „Älter werden in Gievenbeck“

Kathrin Pälmke, Mitarbeiterin der Caritas-Beratungsstelle und Hauptverantwortliche für die

Fragebogenaktion stellt ihre Auswertungsergebnisse vor. Diese sind in schriftlicher Form dem

Protokoll beigefügt.

In der anschließenden Diskussion wurde deutlich, dass zwar viele Angebote für Senioren in

Gievenbeck vorgehalten werden, diese jedoch nur wenig genutzt werden. Als Gründe wird die

Lage der anbietenden Einrichtungen an den Rändern von Gievenbeck genannt, wie z. B. das MuM,

das Elisabeth-Altenheim oder das AWO-Altenheim. In Alt-Gievenbeck selber gebe es außerhalb des

kirchlichen Raums keine speziellen Angebote für Senioren. Wichtig sei in diesem Zusammenhang

aber auch, dass die Einrichtungen untereinander von ihren Seniorenangeboten wüssten und

Interessierte darauf verweisen könnten.

Es wurde die Bildung einer Analysegruppe beschlossen, die die Ergebnisse der Fragebogenaktion

weitergehend auswertet.

Zum ersten Treffen dieser Analysegruppe sind alle Interessierten eingeladen am 14.04.2015 um

14.00 Uhr in der Caritas-vor Ort-Beratungsstelle, Heinrich-Ebel-Str. 41, 48161 Münster, Tel.:

871040. Wir bitten um eine kurze Anmeldung

 

4. Neues aus den Einrichtungen

Frau Haverkock vom Seniorenportal der Stadt Münster weist auf den Fachtag „Senioren im

Netz“ hin. Er findet statt am Samstag. 28.03.2015 in der Zeit von 10.00 bis 15.00 Uhr in den

Räumlichkeiten der ev. Fabi Münster

Frau Schüer, Übungsleiterin im Präventionsbereich des TSC Gievenbeck weist auf die

Neuinstallierung zwei Gymnastikgruppen in Kooperation mit dem MuM hin.

a. Stuhlhockergymnastik in Verbindung mit Lachyoga für Menschen mit Demenz

dienstags in der Zeit von 10.45 bis 11.30 Uhr im Irmgard Buschmann Haus,

Küchenbusch, Gievenbeck

b. Gymnastik für Frauen als ganzheitliches Körpertraining

mittwochs in der Zeit von 19.00 bis 20.00 Uhr in der Turnhalle des MuM, Toppheide

Herr Stoppe, Mitglied der kommunalen Seniorenvertretung weist auf die Veranstaltung

für Senioren zum Thema „Wohnen im Alter“ am Mittwoch, 22. April 2015 im Festsaal

des Rathauses hin.

Herr Cujai stellt sich als neuer Leiter des AWO-Altenheims an der Gartenbreie vor. Außerdem teilt

er mit, dass mittlerweile die beiden AWO-Altenhilfeeinrichtungen in Gievenbeck und Albachten

getrennt voneinander geleitet werden.

Frau Gussone, Vorstandsfrau des Hauses der Generationen e. V. teilt mit, dass im April der gesamte

Vorstand zurücktritt. Ob es zu einer neuen Vorstandsbildung kommen kann, ist zur Zeit noch unklar.

 

6. Neuer AK-Termin:

Mittwoch, 16.09.2015 um 15.00 Uhr im AWO-Altenheim:

Seniorenzentrum Münster-Gievenbeck

Gartenbreie 1

48161 Münster

Tel. 0251/87 14 90-0

 

Für das Protokoll:

Frau Schüer