Sprechstunden:
Montags 10 - 12 Uhr, Mittwochs 15 - 17 Uhr
Stadthaus 1
Raum 110
0251 492 60 80

Protokoll der Sitzung des Arbeitskreises "Älter werden in Hiltrup, Berg Fidel, Amelsbüren" am 20.03.2017

Ort: Haus Thomas, Alexianerweg 6, D-48163 Münster

Datum: 20.03.2017

Beginn: 15:30 Uhr

Ende: 17:00 Uhr

 

Tagesordnungspunkte:

  1. Begrüßung und Festlegung der Tagesordnung
  2. Aktueller Stand Modellprojekt Hiltrup-Ost, Frau von Kegler
  3. Auswertung des 1. Vernetzungstreffens der Arbeitskreise
  4. Neues aus den Einrichtungen in den Stadtteilen
  5. Verschiedenes

 

  1. Begrüßung und Festlegung der Tagesordnung

Die Teilnehmer des Arbeitskreises werden von Frau Huesmann begrüßt. Es werden weitere Punkte unter dem Top 5 „Verschiedenes“ gesammelt.

Herr Borchert, Altenhilfe St. Clemens, wird vom Arbeitskreis verabschiedet, er arbeitet ab Mai 2017 als Einrichtungsleitung im Perthes-Haus.

Frau Huesmann wird den Arbeitskreis nicht weiter moderieren, da sie das Arbeitsfeld wechselt. Die neue Kollegin der Caritas, Frau Bollrath, stellt sich vor.

 

  1. Aktueller Stand Modellprojekt Hiltrup-Ost, Frau von Kegler

Frau von Kegler, Sozialamt Stadt Münster, stellt den Stand des Projektes unter dem Motto „Miteinander-Füreinander“ anhand einer PowerPoint Präsentation vor. Die Dauer des Projektes ist bis September 2018 angesetzt. Die Quartiersentwicklung läuft auch nach Beendigung des Projektes weiter. Es wird von der Stadt Münster finanziert, jedoch nicht mehr explizit für den Stadtteil Hiltrup sondern für ganz Münster. Frau von Kegler berichtet über:

  • die Kontaktaufnahme mit den Anwohnern in der Apotheke
  • die Handarbeitsgruppe finde weiterhin rege Teilnahme (Ausflug Messe, Adventsbasar)
  • Quartiersbegehung inkl. Simulation körperlicher Einschränkungen
  • Studienprojekt, Interview und Film
  • Nimm-mich-mit Bank (3. Platz, 5.000,00 € gewonnen, Bänke sollen voraussichtlich im Sommer aufgestellt werden)
  • „Bauernolympiade“ Sommer-Olympiade für Senioren hat stattgefunden
  • Computerkurs, aktuell 3. Durchgang, 1:1 Betreuung
  • Freiwilligentag Kochen für Senioren
  • Mittagstisch, auch Senioren aus anderen Stadtteilen sind eingeladen, jeden 2. Dienstag, Ort und Datum werden in der Zeitung bekannt gegeben
  • Karnevalsumzug „Ob alt, ob jung, Hiltrup-Ost ist kunterbunt“, soll nächstes Jahr wieder stattfinden
  • Besuch Deutschlandfunk, Livesendung über eine Stunde

 

Frau von Kegler verteilt die neuen Flyer und berichtet, dass auch die neuen Taxi-Bus Flyer bald vorgestellt werden. Diese werden an die Haushalte verteilt bzw. im Infopunkt ausgelegt. Frau von Kegler weist auf diese Veranstaltungen hin:

  • Gesundheitsmeile 30.06.2017, Hiltrup Ost entlang des Osttors, Uhrzeit wird noch bekannt gegeben
  • 14.10.2017 Ortsteilfest „Himmel und Erde“ in Kooperation mit der Kulturbühne, Fest der Generationen, weitere Details werden noch bekannt gegeben

 

  1. Auswertung des 1. Vernetzungstreffens der Arbeitskreise

Es wird über das Vernetzungstreffen vom 15.11.2016 berichtet. Die verschiedenen Arbeitskreise „Älter werden in Münster“ trafen sich erstmals zum Ideen-Austausch. Mehrere Referenten berichteten zu verschiedenen Themen über neue Entwicklungen.

 

  1. Neues aus den Einrichtungen in den Stadtteilen

St. Clemens, Sozialbüro: Die neue Sprechstunde „Allgemeine Sozialberatung“ von Frau Lejeune findet dienstags zwischen 9.30 h- 12.00 h auf der Patronatsstr. 2 (im Pfarrzentrum) statt.

 

AWO: Die Sprechstunde von Frau Hirsch, Allgemeine Sozialberatung, Älter werden in Berg Fidel, donnerstags von 10.00-12.00 h wird weiterhin sehr gut besucht.

Frau Brockschmidt (AWO Schuldnerberatung) ist seit einigen Monaten in dem Arbeitsbereich „Älter werden im Stadtteil“ tätig und bietet dienstags von 10.00-12.00 h eine offene Sprechstunde im Südviertelbüro an der Hammerstraße 69 an.

 

TuS Hiltrup: Es wird über die Fortführung des Seniorentanztees (sonntags 15.00-18.00 h, auch für Nichtmitglieder, Eintritt 8,00 € inkl. DJ) berichtet.

Ab Anfang April kann man sich für das ATP „Alltags Trainingsprogramm“ (kostenlos) anmelden (höchstens 12 Teilnehmer).

 

Seniorenforum Gemeindediakonie: Es wird auf das neue Trauerkaffee am 24.04.2017 von 15.30-17.00 h hingewiesen.

Die Gruppe der an Demenz erkrankten Menschen ist seit dem 16.03.2017 von Amelsbüren nach Hiltrup gezogen. Der Frühstücks- und Mittagstisch läuft gut.

 

Hiltruper Wohngenossenschaft: Es ist eine „bunte Mischung“ aus Angeboten und Gruppen entstanden (Hobby-, Arbeits- und Interessengruppen).

 

Haus Heidhorn: Das Haus Heidhorn spezialisiert sich auf die Pflege von hochgradig an Demenz erkrankten Menschen, die es schwer haben einen Pflegeplatz zu finden. Es wird baulich umstrukturiert. So entstehen aus einer großen Gruppe zwei kleine Gruppen. Der Nabu wird den Wald barrierefrei erschließen (Landesmittel, Wirtschaftsministerium) damit der Tourismus im Münsterland für Menschen mit Behinderung interessanter wird.

 

Altenhilfe St. Clemens: Das Marienheim soll in den nächsten zwei Jahren umgebaut werden. Der Bauantrag ist gestellt, der Förderbescheid jedoch noch nicht da.

 

Infopunkt: Ende Mai steht der 10 jährige Geburtstag an. Der 100.000 Besucher wird Ende April erwartet. Die neue Lage des Infopunktes ermöglicht es, dass auch Personen mit Kinderwagen barrierefrei in den Infopunkt gelangen. Jeden 1. Samstag im Monat findet die aufsuchende Seniorenarbeit in Form einer Sprechstunde von Frau Vollbracht statt. Diese wird sehr gut besucht.

Es wird gebeten, dass die Anbieter regelmäßig neue Flyer in das Infobüro bringen.

 

Sozialamt Stadt Münster: Frau Kortmann berichtet, dass die Fachstelle von der Hafenstraße auf die Von-Steuben-Str. gezogen ist. Das neue Pflegestärkungsgesetz mache einen erhöhten Arbeitsaufwand, da viele Anträge bearbeitet und geprüft werden müssen. Sie hofft, dass das neue Pflegestärkungsgesetz für die betroffenen Menschen zu einer Verbesserung führt.

 

  1. Verschiedenes:

Herr Schofer von der Seniorenvertretung ist zurückgetreten. Herr Kraul ist jetzt für unseren AK zuständig. Die Seniorenvertretung veröffentlicht die Protokolle der verschiedenen AK’s im Internet. Der Arbeitskreis wird gebeten, diesem Verfahrenen zuzustimmen. Es gibt keine Einwände dagegen.

Auf die Aktion „Gemeinsam Münsters Zukunft gestalten“ wird hingewiesen. Die Informationen dazu werden über den Verteiler des AK´s verschickt.

Das nächste Treffen findet am 27.09.2017 um 15.30 h statt. Der voraussichtliche Ort ist die Hiltruper Wohngenossenschaft.

Im Anschluss findet ein Rundgang durch das Haus Thomas statt.

 

Für das Protokoll:

i.A. Hirsch (AWO, „Älter werden in Berg Fidel“) Münster, 24.03.2017