Sprechstunden:
Montags 10 - 12 Uhr, Mittwochs 15 - 17 Uhr
Stadthaus 1
Raum 110
0251 492 60 80

Protokoll vom 13.3.2013 um 14:00 Uhr – 15:30 Uhr im Pfarrheim St Joseph

Teilnehmer:

M. Poppenborg, B. Passlick, U. Grunert-Wissen, B. Hövermann, B. Kleinreid, A. Guelker, B. Müller, T. Schulze auf´m Hofe, M. Schwering, F. Korte, B. Korn, T. Mühlenstrodt, M. Carstensen, J. Brüning, H.Syska, M. Dietz-Kintrup, L. König, B. Müller, K. Lichte, I. Frank, M. Otte, S.Pistier, M. Hirsch

Begrüßung durch Herrn Pistier und kurze Vorstellungsrunde.

 

Bezirksbürgermeisterin Frau Marita Otte und Herr Poppenborg von der kommunalen Seniorenvertretung der Stadt Münster richten ein kurzes Grußwort an die Teilnehmer und Herr Schulze auf´m Hofe erläutert ausführlich das Projekt der stadtteilbezogenen sozialen Arbeit.

Die Ziele des Arbeitskreises, der von nun an zweimal jährlich stattfinden soll, werden abgestimmt. Diese bestehen vor allem darin, dass sich die helfenden Einrichtungen untereinander kennenlernen und sich über die angebotenen Leistungen informieren um gegenseitig von den jeweiligen Strukturen profitieren zu können. Hier begreift man sich untereinander als Ergänzung und nicht als Konkurrenz.

Auch geht es darum nicht nur bedürftigen sondern auch allgemein Interessierten einen niederschwelligen Einstieg in Beratungs und Informationssituationen zu ermöglichen, wo sie sich untereinander und unter Zuhilfenahme von Fachleuten austauschen können. Denn auch ältere Menschen, die noch keinen konkreten Hilfebedarf haben, haben das Bedürfnis, mit Gleichgesinnten in den Austausch zu treten.

Der Praktikant des Sozialamtes, T. Mühlenstrodt hat zusammen mit der Praktikantin des Südviertelbüros, M. Carstensen eine Broschüre entwickelt, in der sich die Einrichtungen und Dienste im Südviertel vorstellen, und über ihre Angebote informieren. Diese Broschüre soll interessierten Menschen einen schnellen Überblick ermöglichen. Die Broschüre soll in einer Auflage von 1000 Stück gedruckt werden, und auch Angebote für Menschen mit Behinderungen berücksichtigen.

Auch sollen gemeinsam Angebote entwickelt werden.

Die Broschüre wird zur Überarbeitung an alle Teilnehmer des Arbeitskreises gesendet.

Das Einrichten und Vorhalten eines offenen Treffpunktes wird allgemein als sinnvoll erachtet.

Das Projekt „Teilhabe im Alter“ wird vorgestellt. Bei diesem Projekt geht es darum, älteren Menschen, die im Sozialhilfebezug stehen, und sich aufgrund von schwierigen Lebenssituationen und emotionalen Problemen aus dem öffentlichen Leben zurückgezogen haben, einen Wiedereinstieg in das soziale Leben zu ermöglichen. Hierzu werden sie dann von einer Mitarbeiterin des Sozialamtes zu ausgewählten Aktivitäten begleitet. Die Informationen werden diesem Protokoll beigefügt.

Herr Poppenborg von der Seniorenvertretung weist darauf hin, dass es auf dem Seniorenportal der Stadt Münster einen Veranstaltungskalender gibt, in welchem über Seniorenbezogene Aktivitäten, Gesprächsrunden etc. informiert wird.

Dieses Seniorenportal wird im nächsten Arbeitskreis noch ausführlicher vorgestellt.

Auf die Möglichkeit der Teilnahme am Südviertelfest wird hingewiesen. Hierzu sollen sich interessierte Einrichtungen bitte vorher an das Südviertelbüro wenden, da die Kapazitäten begrenzt sind.

Der nächste Arbeitskreis findet am 18.09.2013 um 14:00 Uhr bei den Johannitern, Weißenburgstraße 48, 48151 Münster statt.

Protokoll: Sascha Pistier, Arbeiterwohlfahrt. Hochstraße 12, 48151 Münster, Tel.: 0251/91990914