Sprechstunden:
Montags 10 - 12 Uhr, Mittwochs 15 - 17 Uhr
Stadthaus 1
Raum 381

Protokoll vom 15.1.2014

AK Frauen im Alter der Kommunalen Seniorenvertretung Münster (KSVM)

Protokoll der Sitzung

vom 15.01.2014, 15.00 Uhr bis 16.45 Uhr, im Stadtweinhaus

Münster, den 24. Januar 2014

 

Anwesende: Hedwig Chudziak, Jutta Hammes, Erika Günther, Margareta Seiling, Christa Neugebauer, als Gast Gisela Viertel (VHS)

 

Ab 15.30 Uhr Herr Rohling (NW Seniorenbeilage, verantwortlicher Redakteur )

Entschuldigt: Helga Hitze, Barbara Klein-Reid

Tagesordnung:

Einziger Punkt der Tagesordnung ist die Fortsetzung der vorbereitenden Überlegungen zur Veranstaltung „Stille Heldinnen – stille Helferinnen unter uns“ in Kooperation mit der VHS.

Diese Veranstaltungsreihe ist geplant von der VHS als Begleitveranstaltung zu der Ausstellung „Stille Heldinnen – Afrikas Großmütter im Kampf gegen HIV/AIDS“, Fotoausstellung mit Fotografien von Christoph Gödan(08. März bis 04. April 2014   im Forum der VHS, Aegidimarkt 2). Frau Bertels, VHS, wird während der Ausstellungsdauer als Ansprechpartnerin zur Verfügung stehen.

„Stille Heldinnen – stille Helferinnen unter uns“

Diese Veranstaltungen des AK Frauen der KSVM sind wie folgt geplant:

19.03.2014 Eine Welt-Engagement:

„Brasilien“ - Monika Pötter berichtet über ein Hilfsprojekt in Brasilien

„Bhopal, Indien“ Karola Stricker stellt vor: Aktivitäten für die Beschulung, die Unterbringung           und die Versorgung von Slumkindern in Bhopal, Indien

26.03.2014 Frauen mit Migrationsgeschichte engagieren sich im Stadtteil Kinderhaus und stadtweit, sie berichten von ihrer Arbeit

      Kalida Toma, Irakerin, Familienarbeit

      Carmen Keppler , Spanierin, Spanisches Zentrum in Kinderhaus

      Sevim Uysalsoy, Türkin, Internationale Frauengruppe

02.04.2014 Hilfsdienste in unserer Nachbarschaft

 „Gruppe MITEINANDER“ angegliedert bei den Ehrenamtlichen der Friedenskirche:  Marianne Schmidt berichtet von regelmäßiger Begleitung behinderter Menschen, von Unternehmungen und Aktivitäten mit ihnen

„Grüne Damen“ Rosemarie Opalka, eine der Patientenbetreuerinnen des Herz-Jesu-Krankenhauses, Hiltrup, stellt ihre Arbeit vor

„Blutspendedienst“  Elke Dressel, DRK, eine der begleitenden Helferinnen  – diese organisieren und gewährleisten den Ablauf der Blutspendedienste

Zur Ausstellungseröffnung und zur Eröffnung der Veranstaltung „Stille Helferinnen unter uns“ soll die Presse eingeschaltet werden. Ein erster Schritt, ist die Reportage des anwesenden Redakteurs der WN, Herrn Rohling, für die Seniorenbeilage, Ende Januar. Weitere Artikel, Informationen sollen folgen.

Eine Einladungskarte oder ein Flyer wird von der VHS, Frau Viertel,  vorbereitet. Beim Auftakt der Veranstaltung am 19.03.2014 wird Margareta Seiling die Einführung übernehmen. Angeregt und diskutiert wird über eine musikalische Umrahmung.

Treffen mit den Akteurinnen am 20.02.2014, 15.00 Uhr, Forum der VHS, Aegidimarkt 2