Sprechstunden:
Montags 10 - 12 Uhr, Mittwochs 15 - 17 Uhr
Stadthaus 1
Raum 110
0251 492 60 80

Sitzung des AK Soziales und Gesundheit am Dienstag, dem 20.06.2017, von 10.30 bis 12.15 Uhr

Der Ak Soziales und Gesundheit soll nach längerer Pause wiederaufleben.

Daher ging es darum, eine Grundrichtung für die Arbeit festzulegen. Es besteht Einigkeit darüber, dass sich die Schwerpunkte der jeweiligen Überlegungen und Tagesordnungen für den AK an den seniorenrelevanten Themen der anstehenden Sitzungen der Ratsausschüsse ausrichten werden.

Für die am Mittwoch, d. 21.06.2017, folgende Sitzung des Ausschusses Soziales, Stiftungen, Gesundheit, Verbraucherschutz und Arbeitsförderung, Pflege und Versorgungssicherheit sind entsprechend drei Schwerpunkte aus der Tagesordnung zu benennen: Soziale Erhaltungssatzung mit dem inhaltlichen Schwerpunkt ‚Wohnen muss bezahlbar sein, Luxusmodernisierungen verhindern…‘, Heimaufsicht, und der Zwischenbericht zum Modellprojekt GNK NRW. Auf den Zwischenbericht wird empfehlend hingewiesen. Der Bericht der Heimaufsicht wurde in der Sitzung der KSVM dem Gremium vorgestellt.

Nach kurzer Diskussion über das Thema Wohnformen, genossenschaftliches Wohnen, wurde als weiterer Aspekt die Entwicklung von Wohnkonzepten in verschiedenen Quartieren eingebracht.

 

 

Margareta Seiling