Sprechstunden:
Montags 10 - 12 Uhr, Mittwochs 15 - 17 Uhr
Stadthaus 1
Raum 110
0251 492 60 80

Protokoll des AK Soziales am 18.11.13

Anwesend waren: Frau Hammes, Frau Klein-Reid, Frau Laurenz, Herr Schofer

Es fehlten: Frau Chudziak, Frau Wirmer

Vorbereitung des Sozialausschusses am 20.11.13

Es wird im Sozialausschuss um den „Masterplan Quartier“ (Versorgungssicherheit für Menschen mit Pflege- und Unterstützungsbedarf) gehen. Im AK Soziales war man sich einig, dass Nachbarschaftshilfe zwar gut, aber nicht verlässlich ist. Es muss also weiterhin für Fachkräfte gesorgt werden. Folgende Vorschläge wurden für die Weiterentwicklung im Quartier gemacht:

 

  • Ein Bringedienst für Supermärkte, der im Notfall die Ware ins Haus liefert. Als Anerkennung erhält der Supermarkt ein Siegel. Dieser Punkt soll ins Programm für 2014 aufgenommen werden.
  • Mehr Sitzgelegenheiten im Quartier an belebten Plätzen und Bushaltestellen
  • Weiterentwicklung von Konzepten für Begegnungsstätten

 Außerdem lag kurzfristig der Jahresbericht Kinderhaus Brüningheide vor. Dieser muss aber noch bearbeitet werden.

 Anträge der SPD/Schräder

Von den Anträgen soll der Wunsch nach Verweilzonen im Einzelhandel ins Programm 2014 aufgenommen werden.

 Ehrenamtliche in stationären Einrichtungen der Altenhilfe

Der AK Soziales fühlt sich auch zuständig für die stationäre Altenhilfe und somit auch für die Arbeitgemeinschaft der Altenheimleitungen in Münster und Umgebung.

Für den „Tag des Ehrenamtes“, der 2014 stattfinden soll, ist es wichtig, die Heime einzubeziehen, um Gruppen von Ehrenamtlichen zusammenzustellen, die ihre Arbeit vorstellen.

Die Münstersche Zeitung wird im nächsten Jahr eine Serie über verschiedene Initiativen in der Altenarbeit bringen und dafür zur KSVM Kontakt aufnehmen.

Hospizarbeit

Im Frühjahr 2014 ist der Besuch eines Hospiz geplant.

 

Text für Internetauftritt

Herr Schofer wird einen Text über die Ziele und Aufgaben des AK Soziales entwerfen.

 

Jahresbericht

Für den Jahresbericht der KSVM wird der AK Soziales über die Veranstaltung „Gesund und aktiv älter werden in Münster“ berichten.

 

Das nächste Treffen des AK Soziales ist am Montag, 20.01.14, um 10.00 Uhr im Stadtweinhaus.

 

 

                                                                                                                Ilse Laurenz