Sprechstunden:
Montags 10 - 12 Uhr, Mittwochs 15 - 17 Uhr
Stadthaus 1
Raum 381

Protokoll zur Vorbereitung des Seniorentags am 01.10.2014

Erstes Treffen  einer Kleingruppe der Seniorenvertretung am 19. 2. 2014, 14:30 bis 15:50 Uhr

Anwesend: Frau Hammes, Herr Hüsken, Frau Seiling, Herr Stoppe, Herr Vollstedt

Ziel der Zusammenkunft ist es, einen konzeptionellen Rahmen für den Seniorentag zu entwerfen und Gedanken für die Ausführung der Veranstaltung zu sammeln.

Nach Erörterung der Thematik wird vorgeschlagen:

  1. Der Tag soll sich um das Schwerpunktthema  „Wohnen im Alter“ drehen.
  2. Es soll eine Tagesveranstaltung im Rathaus werden z. B. von 10:00 Uhr bis 15:30 Uhr.
  3. Es wird eine Planungsgruppe eingerichtet. Diese soll bestehen aus je zwei bis drei Mitgliedern der KSV, der VHS und des Seniorenrates. Terminvorschlag für das erste Treffen ist der 7. März, um 10 Uhr. Frau Seiling und Herr Hüsken koordinieren den Termin bis zur KSVM- Sitzung am 24.2.14
  4. Eingebunden werden sollen Vertreter bestehender alternativer Wohnformen,  Architekten, Fachleute aus den Bereichen von „Betreutem Wohnen“ und ambulanter Pflege, Sozialplaner sowie Sozialpolitiker. Vertreter der Wohlfahrtsverbände, die Wohn –  und Stadtbau
  5. Ein Eröffnungsreferat sollte von einem kommunalpolitisch fachlich relevanten „Schwergewicht“ gehalten werden. Vorschlag: Stadtdirektor Schultheiß
  6. Gruppen sollen sich in der Halle präsentieren können.
  7. Die Fachhochschulen und die Hochschulen sollten „Potenzial“ mit einbringen.
  8. Pläne sollten über Schautafeln öffentlich gemacht werden.
  9. Die Konversion des Kasernengeländes in Gremmendorf und Gievenbeck und seine Bedeutung für das Wohnen im Alter sollte thematisiert werden.
  10.  Die münsterschen MdBs sollen ebenfalls eingeladen werden (Unsoziale Bima,  Höchstpreise beim Verkauf von bundeseigenem Baugrund).

 

 Gez. Vollstedt, 20.2.2014