Sprechstunden:
Montags 10 - 12 Uhr, Mittwochs 15 - 17 Uhr
Stadthaus 1
Raum 381

Interkulturelle Veranstaltung – Gemeinsam für ein faires Münster

Das Foto zeigt einen Teil der Personen, die unseren Einladungen bisher

Die Kommunale Seniorenvertretung Münster setzt gemeinsam mit der Volkshochschule Münster das Projekt „Gemeinsam für ein faires Münster“ fort.  

Am Montag, 19.11.2012 um 14.30 bis 17.30 Uhr laden wir Senioren mit und ohne Migrationsvorgeschichte in die VHS-Überwasser, Katthagen 7 zu einem bunten Festnachmittag ein. 

Der Seniorenvertretung und der Volkshochschule ist es gelungen, einen aktiven Kreis Münsteraner Seniorinnen und Senioren zu einem Freundeskreis zusammen zu führen, der sich bereits zu verschiedenen Anlässen getroffen hat.

Freundschaften sind entstanden und zahlreiche Menschen freuen sich auf die gemeinsamen Stunden, welche immer wieder ein Erlebnis sind. 

Der Arbeitskreis „Interkulturelle Kontakte“ der Seniorenvertretung, dem selbstverständlich in Münster wohnende Personen mit Migrationsvorgeschichte angehören, hat für den 19. November einen bunten Festnachmittag organisiert, der den Besuchern unvergessen bleiben wird. 

Unter Leitung und Organisation von Frau Hajnalka Keveceg werden Lehrer und Schüler der Westfälischen Schule für Musik der Stadt Münster ein Feuerwerk von nationalen und übernationalten Melodien, klassischen Werken und weltbekannten Evergreens darbieten. Der Chor 60 plus und einige Solisten werden mit ihren Beiträgen das Publikum begeistern. 

Frau Sabine Förster, Referentin der VHS, wird einige ausgewählte Texte vorlesen. 

Wie immer werden wir mit einem Kaffeetrinken beginnen, damit die neu hinzugekommenen Gäste sofort in die freundliche Atmosphäre der Veranstaltung eingebunden werden. Wir freuen uns auf jeden neuen Gast, der an der Veranstaltung teilnimmt und zum Botschafter des Projektes „Gemeinsam für ein faires Münster“ wird. 

Die Veranstaltung ist für die Teilnehmer kostenfrei. 

Eine Teilnahmeanmeldung bei der Geschäftsführerin der Seniorenvertretung, Frau Stefanie Remmers – Telefon 0251 – 492 6042 – würde die Organisation der Veranstaltung erleichtern.