Sprechstunden:
Montags 10 - 12 Uhr, Mittwochs 15 - 17 Uhr
Stadthaus 1
Raum 110
0251 492 60 80

Verkehrstag Münsterland 2013

( 2.v.l. Prof. Dr.-Ing. Birgit Hartz (Fachhochschule Münster) sowie LPD Udo Weiss (Polizeipräsidium Münster)Die Tagung als Vortrags- und Seminarveranstaltung von der Fachhochschule Münster, Fachbereich Bauingenieurwesen, konzipiert, mit dem Arbeits- und Forschungsschwerpunkt Bau und Verkehr, insbesondere der Verknüpfung von Theorie und Praxis, fand bereits zum fünften Mal im Fachhochschulzentrum (FHZ) an der Corrensstraße statt.

 

Deren Präsidentin, Ute von Lojewski, begrüßte die eingeladenenVerkehrsexperten: Planer, Vertreter von Baufirmen und Ingenieur-büros sowie Angehörige der kommunalen Straßenbau- bzw. Planungsverwaltung. Vor allem die aktuellen Herausforderungen in der gegenwärtigen Verkehrsplanung waren die diesjährigen Themenschwerpunkte: Rechtssicherheit im Straßenbau; Kostenexplosion bzw. Fehlplanung bei öffentlichen Bauvorhaben; Adaptive Steuerung von Lichtsignalen (LSA) [beispielhaft wurde die Verkehrsfluss-simulation an zwei münsterischen Hauptachsen – Weseler Straße und Albersloher Weg – erläutert]; Neuheiten/Weiterentwicklungen von Parkleitsystemen [LED-Systeme, App für Parkhausbetreiber, Einzelerfassungssensoren, z.B. für Behinder-tenparkplätze]; Fernbusterminals aus der Sicht eines Betreibers [Dynamik des Anbietermarkts, Streckennetze, Flächenpotenzial/Verknüpfungsanlagen des ÖPNV, nationale und internationale Fernbushaltestellen und – terminals]; Konzept und Marktanalyse Fernbus-Bahnhof Münster [Standort – bzw. Nutzwertanalyse, Fernbusterminal Bremer Platz]; Einsatz von Visualisierung im Bereich der Verkehrsplanung [Projekt Haltestelle ‚Klemensstraße Münster’: Klassische Plandarstellung/Räumliche Wirkung durch Querprofil/Verbesserung der höhenmäßigen Darstellung für die Planung zur Barrierefreiheit].

Zu diesem informativen Erfahrungsaustausch traf man sich am 8. Oktober 2013 im Hörsaal des FHZ.