Sprechstunden:
Montags 10 - 12 Uhr, Mittwochs 15 - 17 Uhr
Stadthaus 1
Raum 110
0251 492 60 80

Besuch des grenzüberschreitenden Wohn- und Pflegehauses

Am 15.05.14 fuhren Herr Schofer, Herr Stoppe, Frau Chudziak, Frau Hammes und Frau Laurenz nach Bochholt- Suderwick, um das Bültenhaus zu besichtigen. Das Bültenhaus ist das europaweit erste grenzüberschreitende Wohn- und Pflegehaus. Es liegt direkt an der deutsch-niederländischen Grenze und wurde 2009 eröffnet. Die Besonderheit des Gebäudekomplexes: Niederländische und deutsche Versorgungseinheiten sind mit einer Brücke verbunden.

 

Das Bültenhaus bietet 12 seniorengerecht ausgestattete Wohnungen, 3 davon sind barrierefrei.

Zusätzlich steht eine Wohngemeinschaft für 9 Personen im 1. Obergeschoss zur Verfügung. Hier leben Menschen mit Hilfe- und Pflegebedarf, die ambulant versorgt werden. Geplant war, dass dort 6 Deutsche und 3 Niederländer betreut werden sollten. Tatsächlich sind es aber nur Deutsche. Die Kriegsgeneration tut sich offensichtlich noch schwer, näher zusammenzurücken.

Der niederländische Teil ist ein Pflegeheim.

Herzstück des Bültenhauses ist die Taverne. Der Gemeinschaftsraum befindet sich in der Brücke. Sie liegt direkt über der Staatsgrenze zwischen Suderwick und Dinxperlo. In der Taverne treffen sich sowohl das Pflegepersonal und die Bewohner als auch die Besucher beider Länder, um sich auszutauschen. Hier finden auch regelmäßig Veranstaltungen und Freizeitaktivitäten statt. Insgesamt ist die Kooperation schwierig, schon wegen der unterschiedlichen Versicherungs- und Abrechnungssysteme. Es gibt also noch viel zu tun auf europäischer Ebene, um überhaupt erst Zusammenarbeit zu ermöglichen.

                                                                                                                                                                                               Ilse Laurenz