Sprechstunden:
Montags 10 - 12 Uhr, Mittwochs 15 - 17 Uhr
Stadthaus 1
Raum 110
0251 492 60 80

Armut ist weiblich

Münster, den 29.05.2012

Der Arbeitskreis Frauen im Alter der Kommunalen Seniorenvertretung

Münster (KSVM) beschäftigt  sich seit geraumer Zeit mit der Altersarmut und stellt fest: „Armut im Alter ist weiblich“.

Im Rahmen des demographischen Wandels nimmt die Altersarmut zu und damit kommen auf unsere Stadt entsprechende Probleme zu, die heute  in ihrem ganzen Umfang noch nicht abzusehen sind.

Die Kommunale Seniorenvertretung ist der Meinung, dass hier entsprechende Vorbereitungen getroffen werden müssen und haben uns deshalb in der Vergangenheit der politischen Forderung nach einem Armutsbericht für unsere Stadt angeschlossen.

Jetzt liegt der Bericht „Altersarmut in Münster im Licht des demografischen Wandels“ vor. Diese Expertise hat im Auftrag des Rates das Institut für Soziologie der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) unter Leitung von Prof. Dieter Hoffmeister erarbeitet. Die Verwaltung wird daraus Handlungsoptionen entwickeln und diese im Juni dem Rat zur Beschlussfassung vorlegen.

Der Arbeitskreis Frauen im Alter der KSVM möchte die Erkenntnisse aus der Expertise in die Öffentlichkeit tragen und zur Diskussion stellen.

 Es ist gelungen, einen der Autoren der Studie, Herrn Björn Wendt , für einen Vortrag zu gewinnen.

Er findet am Montag, dem 11.06.2012 von 10.00 Uhr bis 12.00 im Stadtweinhaus, Rüstkammer des Rathauses, statt.

Der Referent wird den besonderen Aspekt „Armut im Alter ist weiblich“ untersuchen und dazu referieren.