Sprechstunden:
Montags 10 - 12 Uhr, Mittwochs 15 - 17 Uhr
Stadthaus 1
Raum 110
0251 492 60 80

Rücktritt des Vorsitzenden der KSVM

Martin Schofer hinterlässt eine große Lücke

 

Der Vorsitzende der Kommunalen Seniorenvertretung Münster (KSVM), Martin Schofer, hat die Mitgliedschaft in der KSVM aus gesundheitlichen Gründen beendet. In einem Schreiben an den Oberbürgermeister bedauert er seine Entscheidung: „Auf Grund meiner Erfahrung weiß ich, dass die Mitgestaltung als Vorsitzender vollen Einsatz erfordert. Den werde ich aber nicht mehr einbringen können.“

 

 

Martin Schofer hat der KSVM seit ihrer Gründung im Jahr 2006 angehört. Seit Dezember 2009 war er stellvertretender Vorsitzender, seit Januar 2013 Vorsitzender des Gremiums. Die Seniorenvertretung wird voraussichtlich am 30. Januar über den künftigen Vorsitz entscheiden. Bis dahin stehen die stellvertretenden Vorsitzenden Margareta Seiling und Klaus Stoppe als Ansprechpersonen zur Verfügung.

 

Margareta Seiling bedankt sich als stellvertretende Vorsitzende ausdrücklich im Namen des gesamten Gremiums bei Martin Schofer für die geleistete Arbeit in den vergangenen Jahren. Gerade im sozialen Bereich konnte Martin Schofer mit seinem Fachwissen die Arbeit der KSVM inhaltlich voran bringen. Als sachkundiger Einwohner im Ausschuss für Soziales, Stiftungen, Verbraucherschutz und Arbeitsförderung war er für die KSVM die optimale Besetzung. Martin Schofer hat darüber hinaus eine Vielzahl von Veranstaltungen der KSVM inhaltlich und organisatorisch vorbereitet und durchgeführt. Durch seine Auftritte in der Öffentlichkeit zeigte die KSVM Gesicht. Sein langjähriges und zuverlässiges Engagement hat das Ansehen der KSVM geprägt. Trotz des Wehmutes hat das Gremium seine Entscheidung mit Respekt entgegen genommen.