Sprechstunden:
Montags 10 - 12 Uhr, Mittwochs 15 - 17 Uhr
Stadthaus 1
Raum 110
0251 492 60 80

Wohnungslosenhilfe im Haus "Wohnen 60plus"

 Am 02.März 2018 besuchten Dr. Gerhard Bonn, Jutta Hammes und Margareta Seiling als Mitglieder der KSVM auf besondere Einladung von Herrn Bernd Mülbrecht hin die Einrichtung „Wohnen 60plus“ in der Dreifaltigkeitskirche. Der Sozialpädagoge Christian Benning und Herr Mülbrecht begrüßten uns und führten uns in ihre Arbeit ein. Einige Mitbewohner und die Hauswirtschafterin nahmen im Gemeinschaftsraum an unserem Besuch teil.

Der Förderverein für Wohnhilfen e.V. ist Träger des Projektes und wurde 1991 von Mitarbeitern/innen der Wohnungslosenhilfe Münster gegründet. In dem Verein helfen sozial engagierte Einzelpersonen und Institutionen gemeinsam, wohnungslosen Menschen ein Zuhause zu bieten und sie mit unterschiedlichen Hilfen und Diensten zu unterstützen.

Zunächst war die Wohnungslosenhilfe im „Haus der Wohungslosenhilfe“ in Albachten untergebracht. Im Februar 2013 konnte das Projekt „Wohnen 60plus“ in der Dreifaltigkeitskirche vom Förderverein eröffnet werden. Es hat Modellcharakter, weil es barrierefreien Mietwohnraum für ältere wohnungslose Menschen mit pflege- und hauswirtschaftlichem Hilfebedarf erschließt. In Planung sind weitere Projekte. 

In der Dreifaltigkeitskirche sind 8 Wohnungen als Einzelappartements entstanden. Die Mieter können auf Wunsch am gemeinsamen Mittagessen teilnehmen und im Gemeinschaftsraum Geselligkeit erleben. Für notwendige Unterstützung sorgen der Sozialpädagoge Christian Benning, Judith Schweitzer als Hauswirtschafterin und studentische Hilfskräfte. Jeder Mieter des „Wohnen 60plus“ setzt selbstverständlich seine Rente zur Deckung der Miete und des Lebensunterhalts ein. Ergänzend werden Grundsicherungsleistungen gewährt. Die pflegerische Versorgung wird über die individuellen Ansprüche der jeweiligen Mieter realisiert.

Mit einem Rundgang durch die Einrichtung wurde der Besuch beendet.